ELTERNFORUM 2018

Plattform für Mütter
Samstag, 26.5.2018, 15.00 Uhr
Kontakt: Barbara Brandstätter

Anbetung: Zeit der Stille und des Gebetes für und mit Familien
Samstag, 3.März und 26.Mai 16.00 bis 17.30 Uhr

„Sucht, Suchtentwicklung und Prävention“
Montag, 19. Februar, 19.30 Uhr
Dr. Dominik Batthyany, Leiter der Therapie- und Beratungsstelle für Verhaltenssucht, Sigmund Freud Privat Universität Wien

Familiensonntag
Sonntag, 22. April 2018, ab 10.30 Uhr
im Kulturzentrum Währing Familienmesse, Vortrag, Mittagsbuffet, Kinderprogramm u.v.m.
Infos unter www.waehring.or.at

Club-Sommerfest und Musical-Premiere
Samstag, 9. Juni 2018, 16.00 Uhr im Festsaal des Bezirksamts Landstraße, Karl-Borromäus-Platz 3, 1030 Wien

Elternforum

80fdfb237d21ebdbb86e7676a87b72fd21109c97
Round_corner_mask_top_left
Round_corner_mask_top_right
Round_corner_mask_bottom_right
Round_corner_mask_bottom_left

Liebe Eltern,

das Leitungsteam des Jugendclubs Stubentor möchte Sie bei der Heranbildung Ihrer Kinder unterstützen. Der Austausch mit Ihnen, Ihre Anregungen und Rückmeldungen sind uns daher wichtig.

Das Elternforum bietet Ihnen Hintergrundinformationen von und Kontakte zu Experten, die sich mit aktuellen Themen der Pädagogik, Ethik und gesellschaftlichen Fragen auseinandersetzen. Darüberhinaus  sind Sie herzlich mit ihrer ganzen Familien zu den Clubfamilienfesten eingeladen, bei denen die Mädchen ihre Talente zeigen!

Termine der jeweiligen Veranstaltungen finden Sie hier.

Durch die verschiedenen Aktivitäten kann der Club die handwerklichen, künstlerischen, sportlichen etc. Talente Ihrer Kinder fördern. Gleichzeitig ist es uns ein großes Anliegen, die Leistungsbereitschaft der Mädchen in der Schule zu stärken.

Damit geht Hand in Hand die Charakterbildung einher: Freude, Ausdauer, Humor, Offenheit, Großzügigkeit, Verständnis, Verzeihen, Aufrichtigkeit, Loyalität, Hilfsbereitschaft etc. sind das, was einen Menschen letztlich fähig macht zu lieben. Im Club erhalten die Mädchen dazu altersangepasste Orientierung und Anregung.

Alles das stellt zugleich die beste Basis für die Entfaltung eines echt christlichen Lebens dar. Auch darin werden die Mädchen nach Maßgabe des Bedarfs und entsprechend ihrer Reife unterrichtet und angeleitet. Sie sollen erkennen, dass Christsein ein machbarer Weg ist, der jenes Glück in Fülle enthält, das der Mensch immer sucht.